Mit Pflegestufe noch Auto fahren?


Auto fahren mit einer Pflegestufe, ist das erlaubt? Ja, aber es gibt einiges zu beachten!

Irgendwann stellt sich die Frage: Auto fahren mit Pflegestufe, oder muss man den Führerschein abgeben? Nein, wer einen gültigen Führerschein besitzt, darf ein Auto fahren. Egal ob der Fahrer 75 Jahre alt ist und einen Pflegegrad hat oder ob er  20 Jahre alt ist  Nur unter gewissen Voraussetzungen wie körperliche oder geistige Einschränkungen ist ein Entzug möglich.

Außerdem spielt auch die Haftung eine Rolle. Die Autoversicherung kann im Schadensfall die Kostenübernahme verweigern, wenn nachgewiesen wird, dass der Fahrer nicht mehr fahrtüchtig war.

Gesetzliche Betreuer und pflegende Angehörige, denen eine Betreuung übertragen wurde, sind aufsichtspflichtig und für das Wohl des Betroffenen verantwortlich. Wenn zum Beispiel Kinder für ihre Eltern die Personensorge übernommen haben, können sie auch für Schäden haftbar gemacht werden, die durch den Betreuten entstanden sind.

Am Besten die Fahrtüchtigkeit mit dem behandelnden Arzt klären.