Ernährung im Alter: Diäten und Abnehmen


Im Laufe des Lebens verlangsamt sich der Stoffwechsel immer weiter, des- wegen brauchen ältere Menschen weniger Energie als jüngere – mit 75 ist der tägliche Kalorienbedarf wesentlich geringer als mit 25 Jahren. Spätestens ab dem 60. Lebensjahr sollten Senioren ihre Nahrungsmenge daher reduzieren, um Übergewicht vorzubeugen.

Wer sein Gewicht reduzieren möchte, sollte gerade im fortgeschrittenen Alter zuerst das Gespräch mit dem Hausarzt suchen, um sich gründlich unter-  suchen und beraten zu lassen. Der Arzt kann individuelle und altersgerechte Empfehlungen geben, wie eine langfristige Gewichtsreduktion erreicht werden kann. In jedem Fall ist eine Kombination aus regelmäßiger Bewegung und ausgewogener Ernährung der beste Weg, um gesund abzunehmen und sein Gewicht dauerhaft zu halten.

 

Quelle:Wohnen-im-Alter